Lancom

Aus d0b

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Produktnamen

1781er Serie

L1781VAW

|| ||+-- 
|| |+--- 
|| +----
|+------ 
+------- 

Antennen

Lancom AirLancer ON-Q90ag

Diese Antenne soll sowohl 2,4Ghz als auch 5Ghz abdecken. Die Hardware sieht auf dem ersten Blick der pctel VenU® MIMO-Dualband-Sektorantenne (Serie FPMI2458) sehr ähnlich. Ein Blick in das innenleben verrät, das hier für 2,4 & 5Ghz identische Antennen genutzt werden, welche dann anscheinend für beide Frequenzbänder gut funktionieren sollen.

WLAN Komponenten

OAP822  
|| ||+-- 0 = Nur interne Antennen ; 1 = Ein Funkmodul; 2 = Zwei Funkmodule
|| |+--- bla bla
|| +---- 3 = 300Mbit/s; 8 = 800Mbit/s
|+------ AP= Access Point
+------- O = Outdoor; I = Indoor; 

WLAN

Betriebsarten

  • Client = mit Maskierung
    • Access Point arbeiten als WLAN-Client für kabelgebundene Geräte
    • Propagriert auch die MAC adresse
    • Kabelgebundene CLients werden maskiert
    • Soft-Roaming über verschieden SSID`s möglich
    • Bei einheitliche LANCOM netzwerk "Client-Bridge-Unterstützung" werden die MAC-Adressen der am client angesschlossen geräte durchgereicht


CLI

Terminal Settings

  • 115200 Symbolrate
  • 8n1
    • 8 data bits
    • no parity
    • 1 stop bit
  • Hardware-Handshake (RTS/CTS)
    • RTS (Request to Send)
    • CTS (Clear to Send)

mit Screen dieht das dann so aus (Lancom ISG 40000)

screen /dev/cu.usbserial 115200,cs8,-parenb,-cstopb,-clocal
  • csN - set character size to N bits, N in [5..8]
  • parenb - generate parity bit in output and expect parity bit in input
  • cstopb - use two stop bits per character (one with '-')

Befehle

ping -a <QUELLE> <ZIEL> // Verschiede Netze testen
show bindings     	// Logische Zuordnung der Schnittstellen

trace + eap   		// Trace anschalten für EAP 
trace - eap 		// Trace ausschalten für EAP 
trace #	eap		// Trace an- bzw. ausschalten je nach Zustand für EAP 
trace # dfs		// Trace f+r DFS ativieren  
trace # ip-r @ icmp	//  

trace # firewall @ 
trace # eth -ssh 

trace # snmp-engine-error
trace # snmp-vacm-error
trace # snmp-notify-error
trace # snmp-usm-error 

linktest		         // WLAN Linktest

ls /Setup/TCP-IP/Access-List    // Erlaubte Zugriff Stationen anzeigen, Einträge mit "rm" löschen
ls /Status/IP-Router/act        // Firewall regeln anzeigen

ll2mdetect                      // Geräte anzeigen
ll2mexec root@<MAC-ADRESSE>     // Auf Gerät verbinden

cd Setup/TCP-IP/Access-List/    // 

cd Setup/VPN/                   // IN die VPN Settngs wechseln
             default -r         // VPN Einstellungen zurücksetzen


do Other/Reset-Config           // Gerät auf Werksteinstellungen zurücksetzen

ARF

ARF = Advanced Routing & Forwarding

Schnittstellen Tag

0 = In diesen Netz darf lokal jeder

Routing Tag

0 = Darf jedes Netzwerk nutzen bis zum ersten Match in der Tabelle

ETC

Adressprüfung / Firewall

  • Statefull -> flexibel = Bei aktiver Session Antwort möglich
  • Stateless -> streng = Nur

Automatismen

  • Public WLAN nur in Pausen
  • Benachrichtigung über nutzung der Backup Leitung
  • Router neugestartet (Router Uptime)

LEPS

LEPS = LANCOM Enhanced Passphrase Security (PAssphrase & Mac)


SNMP

IFTable .1.3.6.1.2.1.31.1.1.1.


Links

KB`s

Persönliche Werkzeuge