Netzzugang

Aus d0b

Wechseln zu: Navigation, Suche

08/2010: Da ich an meinen aktuellen Wohnort einen recht bescheidenen Breitbananschluss mit max.1024kbit/s Download und max.128 kbit/s Upload zur Verfügung gestellt bekomme, sammle ich hier sinnvolle Informationen, die dazu dienen sollen diesen Zustand zu ändern. Dabei ist das Ziel natürlich für möglichst wenig Geld viel Bandbreite zu bekommen :)

Inhaltsverzeichnis

Kabelgebundene Varianten

DSL

Fangen wir doch mal mit den netten 2 Drähten der Telekom an, die Entfernung von meinen eigenen 4 Wänden bis zum nächsten HVt / DSLAM beträgt 3,3km Straßen- bzw. Leitungsweg, laut der Telekom stehen mir folgende DSL Optionen zur Verfügung:

  • T-Home DSL 1000 - Asymetrisch mit max. 1024kbit/s Download und max.128kbit/s Upload für doch noch 29,95€/mtl. ohne Einrichtungsgebühr und dabei gibts "in der nächsten Stadt" das min.16-fache für die gleiche Kohle :(
  • T-Home DSL 1000 - Asymetrisch jedoch mit nur noch max.768kbit/s Download und dafür max.256kbit/s Upload rest wie oben.
  • DSL Buisness 2000 SYM - D.h. 2000kbit/s Symetrisch, mit Rückfalloption auf 1536kbit/s Symetrisch für schlappe 139,00€/mtl. + 349,00€ Einrichtungsgebühr zzgl. Mwst. - Da erst nach Auftragserteilung getestet wird, weiß ich auch erst dann ob ich wirklich 2000kbit/s bekomme oder doch nur die Rückfalloption, welche aber dann auf jeden Fall verfügbar sein soll...

Update: 08/2013

  • Company Connect - Deutschland LAN 10MBit - D.h. 10.000kbit/s Symmetrisch für 490€/mtl. - Da Vodafone bei LTE selbst im größten Vertrag jetzt Trafficlimits hat, hab ich mich mit Mitbewohnern zusammen entschlossen sehr viel Geld auszugeben....nur um vernünftig im Netz zu sein. Aber wer viel hat kann auch geben, deswegen gibts jetzt auch Freifunk bei mir (siehe unten).

Digitales Kabel

Hier geht einiges Bandbreitentechnisch, nur leider nicht bei mir - weil ich nicht im Ausbaugebiet liege und auch noch über keinen Hausanschluß für Kabelfernsehen verfüge, würden hier erhebliche Anschlusskosten anfallen.

Nach einen Telefonat mit dem Buisness Kunden Service der Unitymedia wurde ich auf den Bauherren Service verwiesen, welcher leider nur bis 17:00Uhr erreichbar ist (01805/663700). Nach einen sehr netten Gespräch mit den Bauherren Service der Unitymedia, weiß ich jetzt das mein "Stadtteil == Dorf" noch gar nicht digital angebunden ist und das Verlegen eines Anschluss ca.80-100€/m kosten würde. Distanz min. 2000m, was das jetzt kosten würde dürft ihr selber mal rechnen ;-)

Fazit: Und weiter gehts, so schnell geb ich net auf aber mit dem digitalen Kabel wirds wohl nichts.


Funk Varianten

UMTS (3G)

Mit UMTS bekomme ich an meinen Standort nur noch weniger Bandbreite als ich bisher schon habe, hier müsste man wissen wann die nächste Ausbaustufe für diese Gegend erfolgt um sich auf diese Technologie zu stürzen. Evtl. kann ich hier noch hoffen, denn mit HSDPA wären theoretisch immerhin bis zu 14,4Mbit/s möglich! Jedoch werden erst die Ortschaften erschlossen welche gar kein Breitbandanschluss bisher haben d.h. min. DSL 1000 haha....

Fazit: Dieses Jahr (2010) soll hier wohl UMTS 3G verfügbar werden, d.h. max. 384 kbit/s, aber das glaube ich erst wenn ich ich es meiner Hütte empfange ;-)


LTE (4G)

Erster Speedtest mit LTE (Vodafone)

01/2011: Endlich! Die Telekom & Vodafone bauen ihr Netz aus und ich kann nun LTE empfangen. In den kommenden Tagen bekomme ich Besuch von einem Vodafone Mitarbeiter, welcher dann meine LTE Bandbreite checken will. Das könnte ja echt was werden. Kosten/Tarife etc. folgen noch.

Es stehen bei Vodafone folgende Tarife zur Verfügung, es gibt noch 2 weitere welche aber aufgrund der Ausbaustufe wohl noch nicht verfügbar sind:

  • LTE Telefon & Internet 3600 - Asymetrisch mit max. 3600kbit/s Download und max.720kbit/s Upload für 29,95€/mtl. mit 5GB Traffic + Einrichtungsgebühren (24,95€ Anschluss, 49,95€ LTE Router) - LZ: 24Monate
  • LTE Telefon & Internet 7200 - Asymetrisch mit max. 7200kbit/s Download und max.1400kbit/s Upload für 39,95€/mtl. mit 10GB Traffic + Einrichtungsgebühren (24,95€ Anschluss, 49,95€ LTE Router) - LZ: 24Monate
Huawei B390s-2

Huawei B390s-2 (LTE Router)

  • Bezeichnungen
    • Telekom: Speedport LTE
    • Vodafone: B1000
  • LTE @ 800MHz, Receive Diversity
  • LTE DL 2*2 MIMO-Technologie (Antennen intern)
  • 2 SMA-Antennenanschlüsse (Antennen extern)
  • Max 50Mbps Download, 25Mbps Upload bei 10MHz Bandbreite
  • 1 SIM-Karten Slot
  • 4 LAN Anschlüsse RJ45 10/100
  • WLAN 802.11b/g
  • Maße 195x169x64mm (BxHxT), Gewicht: 424 g
  • Stromaufnahme
    • Eingang: 100-240V 50/60 Hz
    • Ausgang: 12 V Gleichspannung - 2.0 A

Links


Fazit: Feb 2011 - Ich hab jetzt LTE von Vodafone. Als Tarif habe ich den kleinsten gewählt (LTE Telefon & Internet 3600), da es wohl seitens Vodafone noch keine Möglichkeit gibt die Bandbreite entsprechend meines Tarifs zu begrenzen, kann ich mit der Bandbreite die bei mir Verfügbar ist, ins Netz (siehe Speedtest). Desweiteren habe ich die Telefonie bei dem Tarif weggelassen und zahle somit nochmal 10€ weniger im Monat. Ob und wie eine Begrenzung bei Trafficüberschreitung aussieht werde ich noch berichten ;-) Achja, und da dieser schicke Router externe Antennenanschlüsse hat, werde ich die auch nutzen und dann schauen wir mal was da noch geht Yeeeehaaaa.

Update: 03/2012 - Seit ca. 2 Monaten ist die Datenrate in den vom Vertrag versprochenen Rahmen gefallen, leider :( Ob es jetzt daran liegt das ich begrenzt wurde, mir noch immer keine Außenantenne zugelegt habe oder die Nutzanzahl in dieser Funkzelle stark zugenommen hat kann ich nur raten. Fakt ist, ich werde die Tage mal ne Kündigung fertig machen und schonmal die Augen nach anderen möglichkeiten aufhalten.

Update: 01/2013 - Jetzt hat mich diese doofe LTE Drossel auch doch noch erreicht, d.h 48 kByte/s :/ Das wiederum hat den bitteren Beigeschmack sich wieder neu zu orientieren zu müssen, denn so ist DSL 1000 günstiger als der für mich notwendige LTE Vertrag bzgl des Trafficverbrauchs. Also LTE wird engültig gekündigt, dann bin ich wenigstens das Huawai-ding los und hab wieder ne echte flat ;-)

Satcom

08/2010: Hier scheint sich es ein Licht am Ende des Tunnels zu geben, denn hier gibt es mittlerweile auch Rückkanal über Satelit. Ich habe von den jewiligen Herstellern jeweils das Paket mit der höchsten Bandbreite gewählt.

Vorteile: Überall verfügbar, was noch hmm....

Nachteile: Fair Use Policy, Ping-time, Hardwarekosten (Sat-Schüssel, I-LNB, IPModem)

  • SkyDSL - SkyDSL2+ max. 3048kbit/s Download und max.384kbit/s Upload für 49,90€/mtl. + einmalig unglaubliche 699€ für die Hardware. Satelit: Eutelsat, LZ: 12 Monate
  • StarDSL - B2B FLATRATE max. 4096kbit/s Download und max. 360kbit/s Upload für 169,95€/mtl. + einmalig 329€ für die Hardware. Satelit: Astra, LZ: 24 Monate
  • Telekom DSL via Satelit+ max. 2048kbit/s Download und max.256kbit/s Upload für 39,95€/mtl. + 99,95€ Basic installation für die Hardware. Satelit: Astra, LZ: ??

Fazit: Folgt noch - bei der Telekom fehlen noch infos!

Freifunk

08/2010: Auch eine tolle Geschichte, jedoch kein AP in 30km Radius... Bandbreite selber freigeben kann/will ich zur Zeit aufgrund meines bescheidenen Anschluss auch nicht.

12/2013: Hab mir einen TP Link WDR4300 zugelegt, mit Freifunk Firmware bespielt und ins KBU Freifunk Netz eingebunden. Ich denke es folgen in kürze noch 2-3 TL-WR741ND um mal ein bisschen zu meshen und mit Antennen spielen ;-) Es gibt jetzt auch in 10km Radius ganze 2 Freifunk AP´s/Nodes. Ich werd mal dafür sorgen das es mehr werden =)

Router

  • TP-Link TL-WR741ND -cca. 20€
  • TP-LINK TL-WDR4300 N750 Dual-Band Router - ca. 55€

02/2014: Mittlweile wurden diverse Router (Nodes) angeschafft, davon 3 Test-Nodes welche ich an interessierte für 3 Wochen zum testen abgebe. Weitere 5 sind schon produktiv in Betrieb an festen Standorten. Meine Erfahrungen zu der gekauften Hardware

  • TL-WR741ND - kostet zwischen 15€-22€ neu, jedoch bekommt man für max 5€ auch eine Antenne mehr beim großen Bruder
  • TL-WR841ND - kostet zwischen 20€-25€ neu, hat eine Antenne mehr, an der man z.B. eine externe Antenne für Richtfunk betreiben kann, mein Tip als Einsteigermodell, jedoch spannen diese (v.7+v.8) manchmal nur einen VPN-Tunnel auf, woran das liegt ist mir bisher nicht klar, muss ich mal checken.
  • TL-WR4300 - kostet zwischen 45€-55€ neu, hat 3 Antennen und kann auch 5Ghz, läuft stabil jedoch etwas overdone meiner Meinung nach.

P.s. Das "D" Am ende der Produktbezeichnung bedeutet übrigens "detachable Antenna" die Geräte Hardware ist ansonsten Baugleich mit den N-Geräten. Ansonsten wollte ich mir mal eine Sektor Antenne selbst bauen, und hab dafür die varainate Amos Sektorantenne in die engere Auswahl genommen, mehr dazu bald!

Freifunk

Links

  • [1] - Google Earth kml Plugin mit HVt Standorten in D, danke an Hr.Selke!
  • [2] - Breitbandatlas von Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie
  • [3] - Trassenauskunft Portal der Telekom, Account notwendig!
Persönliche Werkzeuge